Montag, 29. März 2010

März Blöcke fertig appliziert

Gerade noch im März sind die Blöcke der BOM´s des laufenden Monats fertig geworden.

Der Tulip Tiles war schon etwas länger fertig, ich bin nur nicht dazu gekommen, ihn zu fotografieren.

Hier ist Block der März Block.

März Block

Den Florabunda habe ich gestern Abend fertig appliziert.

Das sich beide Blöcke in den Farben etwas ähnlich sind, ist Zufall. Ich hatte am Anfang für den Florabunda Block nicht so recht eine Vorstellung und fand das so dann am Besten.

Die Steg habe ich mit Kettstich gemacht, weil ich fand, das es mit Stoff zu dick aussieht. Das kommt sicherlich davon, weil ich die Blöcke nur in 9” nähe und nicht, wie angegeben in 12”.

März Block

Samstag, 27. März 2010

Besitzerwechsel am Wochenende

Lange hat es gedauert, aber am Sonntag ist es endlich so weit. Dieser Quilt hier, wechselt seinen Besitzer.

Kenra´s Quilt Fertig ist er schon eine ganze Weile, aber da das Wetter immer so schlecht war, habe ich mir die weite Fahrt nicht zugemutet, da die neue Besitzerin, nicht so ganz bei mir in der Nähe wohnt.

Jetzt geht die Saison wieder los und die Eltern von Kenra kommen am Wochenende wieder mit dem Wohnmobil und da wird sie endlich ihren Quilt bekommen.

Kenra wird den Quilt sicherlich sehr gut gebrauchen können, da sie behindert ist und er soll sie dann immer begleiten.

Ich habe das Mittelteil von einer lieben Patcherin aus einem Patchworkforum geschenkt bekommen und dann noch einen Rand drum herum genäht und ihn gequiltet.

Das Mittelteil ist mit der Hand gequiltet und der Rand mit der Maschine gestippelt.

Donnerstag, 25. März 2010

Organspenden sind rückläufig

Da ich in der nächsten Woche wieder einmal einen Geburtstag feiern darf. Den 12 nach der Herztransplantation, den ich unter normalen Umständen nie erlebt hätte, möchte ich das hier wieder einmal berichten.

Gestern war ich hier im Nachbarort bei den Landfrauen zu einem Vortrag zu diesem Thema und es wurde einmal wieder sehr deutlich gesagt, das viel zu wenige ihre Organe frei geben.

Der Herr von der DSO erwähnte auch noch, das es sehr viel wahrscheinlicher währe, das man selber in die Situation kommen würde, selber ein Organ zu gebrauchen, als das man als Spender in Frage kommen würde.

Was sehr wichtig ist, sprechen sie in ihren Familien über dieses Thema, damit sie, wenn sie in einem Ernstfall gefragt werden, ob sie die Organe ihrer Familienangehörigen frei geben, die Meinung von diesen, zu dem Thema wissen.

Wir selber sind schon in der Situation gewesen und die Antwort zu dem Ja ist uns nicht so schwer gefallen, weil wir wußten, das es im Sinne meiner Mutter war.

Man sollte sich immer vorstellen, das es auch die eigenen Kinder, der Ehepartner, oder auch noch die Eltern sein könnten, die mit so einer Spende ein besseres, oder sogar nur damit weiter leben können.

Es wird einem leider meistens erst wirklich bewußt, wenn man in so eine Situation kommt.

Bitte überlegen sie es und reden über dieses nicht so einfache Thema in der Familie und auch im Bekanntenkreis.

Weitere Informationen erhalten sie, bei den Links, die ich in meinen Blog gestellt habe.

Mittwoch, 17. März 2010

Ein guter Tausch

Heute habe ich meinen Sally Post Sampler gegen einen schönen neuen Nähtisch von Rauschenberger eingetauscht.

Eine ganz liebe Freundin fand den Quilt so schön und hat mich gefragt, ob ich ihn verkaufen könnte und ich konnte.

Wir haben und dann darauf geeinigt, das ich den Tisch dafür bekomme.

Sie bekam den Sally Post Sampler, den ich heute Morgen noch schnell bei schönem Wetter fotografiert habe.

Sally Post Sampler kl. Ich habe diesen schönen Nähtisch bekommen mit Einlagen für die Aurora 440 und die Artista 730.

Nähmöbel

So haben wir und heute Beide sehr gefreut.

Mir fällt jetzt das Nähen viel einfacher, da der Tisch eine viel bessere Höhe für mich hat und der Quilt wird jetzt jeden Tag gestreichelt, wo zu ich gar keine Zeit gehabt hätte, da ich ja neue Quilts nähen muß.

Dienstag, 9. März 2010

Der Winter will noch nicht weichen

Heute Morgen habe ich diese Bilder bei uns im Garten gemacht.

Die Bäume waren voller Raureif und es war richtig nasskalt.

RauhreifIn den Rankengewächsen an der Terrasse hingen schön glitzernde Eiszapfen. Sie waren zwar nicht besonders groß, glitzerten aber sehr schön.

Eiszapfen1

Obwohl es sehr schön aus sah, möchte man doch, das es langsam etwas wärmer wird.

Die Schneeglöckchen zeigen auch hier im Norden schon etwas von den Blüten.

Schneeglöckchen1

Haftungsausschluß

Haftung für Links
Mein Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.
Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert