Donnerstag, 25. Februar 2010

So appliziere ich mit Freezer Paper

Ich wurde jetzt schon öfter darauf angeschrieben, wie ich meine Applikationen mache und möchte es hier kurz beschreiben.

Wenn ich mit Freezer Paper arbeite, gehe ich so vor.

Als erstes nummeriere ich mir die einzelnen Teile auf der ausgedruckten Vorlage, dann zeichnen ich mir die Teile alle auf Freezer Paper durch und nummeriere dies auch genau so.

1. aufgezeichnetes Freezerpaper ausgeschnitten

Dann zeichne ich mir das ganze Motive auch noch auch Windelvlies, zumindest, wenn das Muster mehrere Teile hat.

2. Zeichnung auf Windelvlies

Jetzt schneide ich mir die einzelnen Teile aus dem Freezer Paper aus, bügele sie auf die rechte Seite des Stoffes, den ich mir für das Teil ausgesucht habe.

3. ausgeschnitten Stoffteile (2)

Diese werden jetzt alle mit einer 2 bis 3 mm, sehr großen Teilen kann es auch mal etwas mehr sein. Bei kleinen Blöcken reicht das.

4. ausgeschnitten Stoffteile

Wenn ich mir den Hintergrundstoff ausgesucht habe, stecke ich mir das Windelvlies so darauf, das es genau über der Applikation liegt, die ich machen möchte. So kann ich es währen ich appliziere hochklappen und wenn ich ein neues Teil nehme, lege ich es kurz darüber und sehe, ob es richtig liegt.

5. Position erkennen

Jetzt kann ich anfangen zu applizieren. Dafür nehme ich von untern so knapp, wie möglich durch die Nahtzugabe und direkt neben dem Ausstich wieder hinein und dann mit einem nicht zu weiten Stich wieder hoch.

6. Applizieren vorne

Hier ist ein Bild von hinten.7. von hinten

Bei Innenkurven schneide ich bis kurz vor die Naht einmal, oder auch öfter ein, dann legt es sich besser um die Kurve.

Bei Spitzen appliziere ich bis ganz nach oben und dann lege ich die Nahtzugabe so sauber, wie mir möglich unter und nähe dann um die Spitze herum

Ich arbeite sehr gerne mit Zahnstocher beim Applizieren, damit kann ich sehr gut die Nahtzugabe unterlegen.

Das war es jetzt erst einmal und ich hoffe, das es halbwegs verständlich ist.

Kommentare:

ZICKIZICK hat gesagt…

Hallo liebe Käte,

vielen Dank für Deine Mühe ... Du hast zwei tolle und gut nachvollziehbare Anleitungen geschrieben.
Ich hab auch noch einen kleinen Tipp: ich habe mit einem Trickmaker (verschwindet wenn er nass wird) das Motiv auf den Hintergrundstoff gezeichnet und kann so positionsgenau applizieren - das erspart einem dann das Windelflies :o)

LG zicki

SchwarzesSchaf66 hat gesagt…

Hallo Käte,

ich studiere auch gerade deine schönen Anleitungen, denn in nächster Zeit möchte ich auch gern mehr applizieren und beschäftige mich mit allen möglichen Applizier-Methoden.

Und so ein toller Applizier-Profi bin ich leider noch nicht, aber Übung macht ja den Meister :o) .

Vielen Dank, dass du dein Wissen mit uns teilst und liebe Grüße,

Andrea

Haftungsausschluß

Haftung für Links
Mein Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.
Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert