Donnerstag, 4. Juni 2009

Heute am 6. Juni ist der Tag der Organspende

Der heutige Tag ist der Tag der Organspende und steht unter dem Motto
"Deutschland kann mehr".
Ich selber lebe seit 11Jahren 2 Monaten und 3 Tagen mit einem Spenderherz und bin dankbar dafür, das mir ein neues Leben geschenkt wurde.
Ich bekam nach der Geburt unseres Sohnes im Jahr 1983 Herzmuskelschwäche und diese führte dann dazu, das mein Herz im Jahr 1997 nur noch 17 % Leistung hatte und ich, auf die Empfängerliste für ein neues Herz kam, das dann nach 5 Monaten für mich da war.
Für mich war es damals sehr dringend, da es auf einmal sehr schnell weiter bergab ging.
Seit der Transplantion fühle ich mich sehr gut, kann wieder fast alles mache.
Heute bin ich so froh, das ich erleben durfte, wie meine beiden Kinder erwachsen geworden sind. Im Jahr 2007 haben wir die Organspende von der anderen Seite erlebt. Meine Mutter hat plötzlich einen Hirninfarkt bekommen und es wurde der Hirntod diagnostiziert.
Für uns stand sofort fest, das es in ihrem Sinn währe, wenn sie noch helfen könnte und so wurden ihr noch die Nieren und die Leber entnommen.
Ich habe aber immer gemerkt, das man sich sehr viel damit auseinandersetzt und es nicht so leicht ist.
Was ich in den vielen Jahren immer wieder festgestellt habe, ist, das man sich immer über dieses Thema unterhalten sollte, damit die Familie, Partner, Kinder oder Eltern, wissen, wie man selber zu diesem Thema steht und sie, falls dieser Fall plötzlich eintritt wissen, was in dem Sinne des Betreffenden gewesen währe.
Ich habe so viele junge Menschen und Kinder kennen gelernt, die nur auf Grund einer Virusinfektion eine Transplantation benötigten. Man sollte sich immer vor Augen halten, das man ganz schnell selber in die gleiche Lage kommen könnten und dann ist man froh, das es so etwas gibt.
Ich habe ein paar Links zu diesem Thema an der Seite, die ganz interessant sind, vielleicht hat der Eine, oder Andere einmal Interesse, sie sich anzusehen.

1 Kommentar:

Heidi hat gesagt…

Ich finde es großartig, daß du das hier erzählst. Vielleicht ermutigt es wirklich die Eine oder Andere sich als Spender zur Verfügung zu stellen. Es ist toll, daß es Transplantationen gibt und daß dadurch das Leben von so vielen Menschen verlängert werden kann. Jetzt werde ich mich mal durch deine Links lesen.

liebe Grüsse

Haftungsausschluß

Haftung für Links
Mein Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.
Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert